Warum tonnenweise Infos nicht der Schlüssel zum Erfolg sind

Ich selbst bin ja auch bei einigen Autorespondern und diversen Listen eingetragen. Muss ja immer wissen, was meine Mitbewerber so treiben.

Mitbewerber ist irgendwie nicht so passend…

„Menschen, die nach außen hin so etwas ähnliches Vorhaben wie ich aber im Grunde den Leuten nur die Kohle aus den Taschen ziehen“ passt wohl besser.

Jedenfalls bekomme ich auch in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen ungeheuer wertvolle Infos, die meinem Business den nötigen Kick verleihen sollen. Wenn ich jede einzelne Mail befolgen würde, könnte ich zwölf mal pro Woche die finanzielle Freiheit erreichen. Mindestens.

„50 Wege für mehr Traffic“ – und dann stand ich im Wald.

FÜNFZIG WEGE, um Leute auf meine Website zu locken. Fantastisch! Und welchen soll ich nun versuchen? Mein Tag hat nur vierundzwanzig Stunden…

Ein Leser meines Buches „Am Arsch die Waldfee“ hat mir folgendes geschrieben: „Du bringst es wenigstens auf den Punkt! Ich wollte im online Business anfangen und jeder sagt etwas anderes. Ich wusste gar nicht mehr was richtig und was falsch ist.“

Die Mail mit den „50 Wegen für mehr Traffic“ ist das beste Beispiel.

Es ist wirklich ALLES drin. Von YouTube über SEO bis hin zu Pinterest. Alles ist toll und alles sollte man machen. Völlig irre!

Bin ich jetzt ein schlechter Berater, wenn ich in meinen Mails nur drei oder fünf Punkte beschreibe? Oder vielleicht sogar nur einen und den ausführlich?

Ich möchte Menschen helfen, echte Resultate zu erzielen. Ein Übermaß an Infos kann furchtbar demotivierend sein.

Wenn jemand gerade anfängt, sein Business zu gründen, sind solche Monster-Mails völlig sinnlos und kontraproduktiv.

Welche Ratschläge hätte ich zu dem Thema Traffic aus dem Stegreif?

  • Liefere nur hochwertigen und hilfreichen Content, der die Fragen deiner Leser beantwortet.
  • Kenne deine Zielgruppe und sprich deren Sprache.
  • Bleibe authentisch und echt.
  • Spiele nicht den schmierigen Gebrauchtwagenhändler.

Es gibt noch mehr, aber für den Start sollte dies erstmal reichen.

Wieviel Traffic brauche ich für ein erfolgreiches Business?

„Das Geld liegt in der Liste“ und stärker Traffic wird auch deine E-Mail-Liste füllen.

Aber der Content MUSS stimmen! Der richtige Content für die richtige Zielgruppe wird Traffic auf die Website ziehen. Und in diesem stimmigen Gesamtbild werden sich genügend Menschen in deine Liste eintragen.

Traffic-Generierung ist ein hochkomplexes Thema und kann nicht einfach zwischen Tür und Angel abgehandelt werden. Gut laufender Traffic (und daraus resultierende Erfolge) ist das Ergebnis einer astreinen und detaillierten Vorarbeit.

Es darf NICHT darum gehen, auf Teufel komm raus Traffic auf deine Website zu steuern. Es muss hochwertiger Traffic sein! 40.000 Besucher helfen dir nichts, wenn sie gar nicht an deinem Content interessiert sind. 200 Besuchern, denen du mit deinem Content wirklich helfen kannst und die danach gesucht haben, sind wertvoller Traffic. Solche Besucher konvertieren zu Leads und irgendwann zu zahlende Kunden.

Konzentriere dich auf das, was du deinem Publikum zu bieten hast.


Nichts ist schlimmer als ein Übermaß an Infos! Am Ende weiß man viel, aber man hat keine Ahnung welcher Weg nun der Richtige ist. Ich habe dir meinen exakten Weg von ganz unten zum erfolgreichen online Unternehmer aufgeschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.