Warum Dauerstress nicht gleich Produktivität bedeutet

Du kennst doch auch bestimmt diese dauerbeschäftigten Business-Typen, oder? Diejenigen, die von sich selbst meinen, die “Könige der Produktivität” zu sein. Wenn man etwas will oder wenn man sie etwas fragt, heißt es immer, wie sehr sie doch im Streß sind und das sie rund um die Uhr beschäftigt sind. Wenn man dann mal genauer hinschaut, erkennt man meistens keinen Grund  für ihren Streß. Sie sind weder stinkreich durch das was sie den ganzen Tag machen und sie sind auch nicht dabei, die Welt zu verändern.

Sie haben keine Hundertschaften von Angestellten. Irgendwie hat man so das Gefühl, sie machen irgendwie gar nix. Oder sie sind ziemlich langsam in den Dingen, die sie machen möchten…

Gerade auf Facebook begegnet man gerne dieser Gattung von Unternehmern. Man wird das Gefühl nicht los, dass sie den ganzen Tag nur Menschen hinterhertragen, die ihr Affiliate-Produkt kaufen oder in das gleiche, ach so tolle, neue Programm einsteigen mit dem man angeblich die finanzielle Freiheit erlangt. Ja, jeder soll irgendwie in die eigene Downline kommen. Komme was wolle, nach mir die Sintflut.

Und so ackern und rackern sie sich den Arsch ab. Surfen Stunden um Stunden, immer auf der Suche nach neuen Möglichkeiten und Chance. Angetrieben von der Hoffnung, dass heute ihr Glückstag sein wird. Sie sind dabei der festen Überzeugung, dass sie bereits zu den selbständigen Unternehmern gehören. Schließlich sitzen sie ja zu Hause und nicht in irgendeinem Büro. Einen Vorgesetzten oder Kollegen haben sie ja auch nicht. Sind sie aber wirklich selbständig?

Das einzig selbständige, dass sie bis zu dem Zeitpunkt gemacht haben war, die Entscheidung zu treffen alles auf eine Karte zu setzten. Diese Karte war das Affiliate-Produkt, der neue Wunder-Coin oder irgendein anderes System. Diese Entscheidung haben sie aus freien Stücken gefällt. Ansatzweise jedenfalls.

Angetrieben durch geschicktes Marketing das ihnen nur immer ein Endergebnis präsentiert hat: Verdiene fünfstellig in sechs Wochen. Verdiene morgen schon deine ersten Tausend Euros. Und so weiter, und so weiter…Aber was hat man ihnen nicht erzählt? Vom gesamten Prozess, von den einzelnen Schritten, vom Wissen, dass einen Unternehmer ausmacht, davon wird nichts erzählt.

Jede Idee ist wertlos!

Und dann sind da noch diejenigen, die wirklich den ganzen Tag irgendwie arbeiten und im Stress sind. Diejenigen, die irgendwelche Ideen finden wollen. Die, die DEN Einfall jagen, der sie reich machen soll. Sie sind immer auf der Suche nach DER Jahrhundert-Idee. Sie surfen durch das Web und warten auf die große Eingebung. Vielleicht haben sie auch die ein oder andere Idee für ihr Businessmodell. Sie denken den ganzen Tag über diese Idee nach, spinnen sich im Kopf irgendwelche Hirngespinste zusammen und träumen schon davon, finanziell unabhängig zu sein. Mit ihrer Idee natürlich.

Und so vergehen Stunden, Tage, Monate, Jahre. Sie gehen mit ihrer Idee schwanger. Und was machen sie nicht? Sie machen nicht mal den Versuch, die Idee Wirklichkeit werden zu lassen. Sie machen nichts, um ihre Idee umzusetzen. Sie arbeiten irgendwie an ihrer Idee, setzten ihre Idee aber nicht um! Eine Idee ist nichts wert, solange man sie nicht umsetzt!

Was würde nun aber passieren, wenn diese Leute die Zeit nutzen würden, um anstatt dem Geld nachzulaufen oder über irgendwelche Ideen nachzudenken, in ihr eigenes Businessmodell zu investieren? Wenn sie die Zeit nutzen würden, um sich fortzubilden? Wenn sie Dinge lernen würden. mit denen sie ihr Business vortreiben könnten? Dann würde sich plötzlich etwas in ihrem Leben ändern. 

Sie könnten ziemlich schnell erste Ergebnisse erzielen. Sie würden Feedback erhalten, würden eine Fanbase gründen und echte Follower schaffen. Sie könnten schon damit anfangen zukünftige Kunden zu generieren. Auf dieser “Spielwiese” könnten sie ihr Business ausgiebig testen und verändern und optimieren. Ja, dass alles und noch viel mehr könnten sie machen.

Vergleiche doch einfach mal selbst: Du hoffst ein halbes Jahr auf den großen Durchbruch mit irgendeinem “schnell-reich”-System, bei dem nicht mal sicher ist, wie lange ausbezahlt wird. Oder du investierst jede freie Minute in DEIN EIGENES Businessmodell. Dein Business, bei dem du alleine die Kontrolle hast. Und wenn du alleine die Kontrolle hast, bleibt auch bei dir die ganze Kohle hängen. Du wirst zum Stichwortgeber.

Übernimm die Kontrolle

Du glaubst jetzt sicherlich, dass es furchtbar schwer und mühselig ist, ein eigenes Business auf die Beine zu stellen. Schwierig und riskant…Aber was ist riskanter? Auf ein “fremdes”, unsicheres System zu setzten, oder selbst alle Zügel in der Hand zu halten? Du kannst dein Einkommen kontrollieren und musst nicht mehr hoffen, dass du evtl. vielleicht mal Geld bekommst. Und nein, man muss das Rad nicht neu erfinden. Eine Idee zu finden, ist leichter als du denkst. In diesem Artikel zeige ich dir, wie du dem “Ich habe doch keine Zeit”-Teufelskreis entfliehen kannst.


Willst du alles über den Prozess erfahren, der hinter einem eigenen online Business steckt? Melde dich hier kostenlos an und erhalte alle Infos für deinen Start:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.