Warum es der eine schafft und der andere nicht

Eines ist sicher: Der Markus, der ich heute bin, habe ich nur einem winzig kleinen Bruchteil meiner Grundschulausbildung oder dem Abschluss meiner mittleren Reife zu verdanken (wobei die Realschule irgendwann mal noch einen gewissen Wert hatte). Egal welchen Schulabschluss du hast, er bereitet dich nicht auf das vor was du wirklich willst: Den großen Erfolg UND das damit verbundene große Geld! Darin bist du mit mir sicherlich einer Meinung.

Klar, es gibt einige Doktoren auf dieser Welt die es zu großem Ruhm auf ihrem Sachgebiet gebracht haben und dementsprechend einen Haufen verdienen, aber das sind nur wenige unter vielen. Du bist der Meinung, alle Ärzte verdienen einen Menge Geld? Sie verdienen vielleicht mehr als du jetzt, aber kann dein Hausarzt aus den Vollen schöpfen? Klar, seine Rechnungen sind bezahlt und er fährt ein größeres Auto, aber kommt er in den Genuss des ganz großes Geldes? Wahrscheinlich nicht.

Du kannst dich nun darauf einlassen, eine Fortbildung oder ein Studium zu beginnen das spezifisch auf ein Thema oder einen Beruf ausgelegt ist. Architekt oder Ingenieur zum Beispiel. Zahlt sich damit deine Handyrechnung, deine Miete oder der lang ersehnte Karibikurlaub? Nein. Auf Dauer wird dir ein zusätzlicher Abschluss ein geregeltes Einkommen ermöglichen (wenn du gut bist), aber es nimmt Jahre in Anspruch.

Eine konservative Ausbildung bereitet dich NICHT darauf vor, das große Geld zu verdienen. Du glaubst mir nicht? Um in naher Zukunft finanziell unabhängig und beruflich erfolgreich zu sein, ist eine normale Ausbildung bzw. ein hoher Schulabschluss oder ein Studium zweitrangig. Du bist in der Lage großes zu leisten und jede Menge Kohle zu verdienen ohne einem akademischen Grad, einem Master, einem Bachelor oder Jahre in der Abendschule.

Eine Grundausbildung im schulischen Sinne ist wichtig. Wenn man jung ist. Aber du willst doch etwas anderes sein: Ein erfolgreicher UNTERNEHMER! Sind es nicht die großen Unternehmer, die das große Geld verdienen? Wenn du neidisch einen Artikel über einen reichen, erfolgreichen Unternehmer gelesen hast, hast du dich jemals gefragt, welche Schulbildung er oder sie hat? Nein? Viele der wirklich großen haben eine geringere schulische Ausbildung als du oder weniger oder gar keine Abschlüsse!

Um wirklich bestehen zu können, um zu wachsen, um erfolgreich zu sein und dem großen Geld näher zu kommen, musst du eines werden: Ein Unternehmer! Du musst denken wie ein Unternehmer, du musst fühlen wie ein Unternehmer. Du musst am Morgen als Unternehmer aufwachen und am Abend als Unternehmer ins Bett gehen. Als Unternehmer entwickelst du Projekte und Produkte. Du hast Visionen und Träume. Du verwirklichst dich selbst und deine Ideen. Und der einzige für den du arbeitest, bist du selbst!

Du musst von Anfang an die Initiative ergreifen. Es liegt alles an DIR! Außerschulisches Wissen anzuhäufen ist deine Aufgabe. Dein Erfolg entscheidet sich mit deinem Mut, deiner Hingabe und deinem Durchhaltevermögen. Und am Ende mit deinem Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl. DU HAST ES IN DER HAND! ES LIEGT AN DIR!

Und jetzt zu einem Tipp den du wahrscheinlich schon tausendfach gehört hast: Umgib dich mit erfolgreichen Personen. Freunde dich mit denjenigen an, die das erreicht haben was du erreichen willst. Umgib dich mit reichen Menschen, und du kommst dem eigenen Reichtum einen Schritt näher. Die „Saufkumpanen“ in der Kneipe können dich als Unternehmer nicht weiterbringen. Verabschiede dich von ihnen und nutze sie nur noch als Zeitvertreib – wenn du noch Zeit für solch ein Schwachsinn finden wirst.

Gestalte deine Freizeit neu. Was wirst du nach der Arbeit machen? Nichts mehr? Faulenzen, TV, Fußball? Lässt du dich von angeblich guten Freunden dazu verleiten, um die Häuser zu ziehen? Verabschiede dich von dem Gedanken und arbeite an dir selbst. Arbeite an deinem Traum. Lese, recherchiere, bilde dich weiter. Versuche der beste darin zu werden, was du sein willst!

Beginne damit selbstsüchtig zu sein! Du machst alles nur für dich und deine finanzielle Freiheit. Erfolg kommt nicht von alleine – du erschaffst ihn für dich! Das ICH muss an erster Stelle stehen.

Ein Beispiel: Du kennst bestimmt die kleinen Spendenbehälter die bei McDonald‘s an den Kassen stehen. Die Mitarbeiter dürfen bekanntlich kein Trinkgeld annehmen. Also spendet McDonald‘s das Wechselgeld, dass die Kunden nicht mit sich herumtragen wollen. Ich werfe bei jedem Besuch Geld in diese Büchsen. Warum? Weil ich helfen will? Hilfe und Unterstützung für Menschen in Not ist ein tolles Beiwerk der Aktion, aber ich mache das nur für MICH. Ich fühle mich danach besser. Ich bekomme das Gefühl, etwas Großartiges getan zu haben. Für mich fängt der Tag dadurch einfach besser an.

Egal was du auf deiner Suche nach Reichtum und Erfolg bis jetzt im Internet gelesen hast, es gibt keine „absoluten geheimen Hacks und Gesetze, um absoluten Reichtum zu erlangen“. Es würden alle machen und es gäbe nur noch Millionäre. Je nachdem mit was du erfolgreich sein möchtest, musst du auch einen anderen Weg beschreiten. Als Personal-Coach gehst du einen anderen Weg als ein Experte für die internationalen Finanzmärkte. Und wieder liegt es nur an dir. Du musst für ein Konzept deines Unternehmens sorgen. Egal ob du als Affiliate arbeiten möchtest oder eigene Produkte entwickeln willst. Das Konzept ist deine persönliche Angelegenheit. Das ist die wahre Bedeutung des Begriffs Unternehmer.

In deinem Unternehmen gelten deine Gesetze. Du musst dich dahingehend weiterbilden, um zu den besten der besten gehören zu können. Und diese Bildung wird das unternehmerische Monster befreien das in dir schlummert.

Schreibe dir folgendes hinter die Ohren und wiederhole es wann immer es geht: ICH BIN DIE WICHTIGSTE PERSON IN MEINEM PRIVAT- UND GESCHÄFTSLEBEN.

Stelle DICH immer an erster Stelle. IMMER! Aber Vorsicht! Hier existiert eine gefährliche Gratwanderung. Als Hersteller diktiert dir der Konsument die Marschrichtung. Als Hersteller musst du dein Ego zurückschrauben. Gib deinen Kunden das, dass sie haben wollen.

Den ersten Schritt in die richtige Richtung wird dir ein gesundes und intaktes Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein ermöglichen. Du brauchst wahrlich das Herz eines Löwen! Verfügst du über kein großartig ausgeprägtes Selbstbewusstsein, dann beginne jeden in deiner Umgebung zu täuschen. Ja, im Prinzip täuscht du dich sogar selbst. Und das ist gut so! Reiß dich zusammen und bluffe. Täusche vor, ein völlig überzogenes Selbstwertgefühl zu haben. Du wirst dich daran gewöhnen und es wird ein fester Bestandteil von dir werden.

Dazu kommt, dass du im Geschäftsleben keinerlei Schwäche zeigen sollst. Wie willst du erfolgreich Verhandlungen führen können, wenn du als Duckmäuschen im Eck sitzt und nur zu allem ja und Amen sagst? Die Antwort kannst du dir denken.

Egal wie du als Unternehmer handelst und welche Entscheidungen du treffen wirst, ALLES IST NUR FÜR DICH!

Sage was du denkst, denke was du sagst. Du bist verbindlich, dein Ruf ist verbindlich. Die Menschen werden dein Unternehmen immer mit etwas ganz spezielles und besonderen in Verbindung bringen: Mit DIR!

Sammle jeden Tag all deine positive Energie die du mit deinen Visionen, Zielen und Träumen in Verbindung bringst. Dies wird dein Antrieb sein und dir dabei helfen alles zu verwirklichen was du möchtest. WILLE. HINGABE. BEHARRLICHKEIT.

Glaubst du wirklich, alle erfolgreichen Menschen sind mit dem speziellen Schlüssel zu Reichtum, Macht und Erfolg geboren worden?

Alle mussten es verdienen und haben hart dafür gearbeitet. Sie haben ihre eigenen Regeln und Gesetze aufgestellt und strickt danach gehandelt. Sie haben zu allererst sich vermarktet und erst im Anschluss ihr Produkt. Sie haben sich selbst weitergebildet. Ständig und unablässig.

Du wirst nie zu Reichtum gelangen, wenn du mit dem zufrieden bist was du hast. Oder, wenn du nur so viel erreichen möchtest, dass du einigermaßen gut leben kannst. So denkt kein echter Unternehmer. So wirst du nie den erhofften Reichtum erlangen. Du verankerst damit eine regelrechte Erfolgsbremse in deinem Hirn. Denke daran: DU KANNST ALLES SEIN, WAS DU SEIN WILLST. Es liegt in deiner Hand.

Zum Schluss noch ein Wort der Versöhnung: Selbstsucht kann etwas Gutes sein. ABER, bitte baue dein Business auf den Bedürfnissen deiner Leser und Abonnenten auf. Gib ihnen was sie brauchen und möchten. Sei ehrlich zu ihnen, und sie bleiben dir treu. Baue eine treue Anhängerschaft auf – erst dann erfolgt der Verkauf. Hilf den Menschen – und sie werden bei dir bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.