Online Geld verdienen – die wichtigsten Dinge beim Start

Sich für ein eigenes Online Business zu entscheiden ist ein irrsinnig großer Schritt.

Dieser Schritt kann dein Leben grundlegend zum Positiven verändern. So viel steht fest!

Andererseits erfordert dieser Schritt aber auch deine Zeit, deinen Einsatz und deine Energie.

Tausende Websites wollen dir zeigen, wie du von jetzt auf gleich online Geld verdienen kannst. Ich will dir hier nun einen einfachen Einstieg liefern und die wichtigsten Punkte aufzeigen.

Stillstand kann und wird deinen Erfolg im Keim ersticken.

Steht deine Entscheidung fest und hast du auch schon damit begonnen an deiner Geschäftsidee zu arbeiten, stehen meist die nächsten Hürden vor der Türe.

Die technische Frage rund um dein Business kann enorm frustrierend und zeitraubend sein. Und meistens kosten alle Zutaten auch noch Kohle (die du erst wieder verdienen musst).

Software kostet Geld. Zahlungsanbieter und Verkaufsabwicklung kostet Geld. Deine Website kostet Geld. Ein E-Mail Marketingsystem kostet Geld.

Und unsere Freunde, die Gurus und Marketer setzen dies voraus und verlangen auch noch, dass man Kohle in Facebook Werbeanzeigen steckt!

Ich zeige dir in diesem Artikel mit welchen Tools du dein Business in eine ganz neue Dimension heben kannst – ohne auch nur einen Cent dafür ausgeben zu müssen!

Du erfährst…

  • …wie du digitale Produkte selbst verkaufen kannst OHNE Prozente deiner Einnahmen an eine Plattform abgeben zu müssen.
  • …wie du selbst Kurse und Mitgliederbereiche erstellen kannst OHNE Gebühren an einen Anbieter zahlen zu müssen.
  • …wie du dein eigenes Affiliate-Programm einrichtest um deine Umsätze nochmals steigern zu können.
  • …wie du ein voll funktionsfähiges E-Mail Marketing System einrichtest.

Was du natürlich dafür brauchst ist eine Geschäftsidee und bestenfalls schon ein erstes Produkt.

Merke dir Eines: Es muss gerade am Anfang alles noch nicht perfekt sein! Es muss funktionieren, dass ist wichtig!

Und damit es funktioniert, muss das Fundament deines Business stimmen: Dein Markt, Zielgruppenanalyse und vor allem unverwechselbarer, hilfreicher Content für deine Zielgruppe

Bist du noch nicht so weit? Kein Ding! Hol dir den Start Up Guide am Ende dieser Seite völlig kostenlos! Darin erfährst du wie du dein eigenes Business von Grund auf baust.

Jetzt aber los!

Tools für dein Online Business – Kein Startkapital? Kein Problem!

Website – Hosting und Domain:

Meine klare Empfehlung: WordPress

Meine Technik-Tool Box funktioniert auch nicht mit anderen Systemen wie z. B. Jimdo oder WIX. Diese Systeme sind um Himmels Willen nicht schlecht! Aber für unseren Bedarf ungeeignet und ausserdem kostenintensiver.

Einfach einzurichten und individuell anpassbar.

Es gibt wunderbare kostenlose Themen die du ganz easy an deine Bedürfnisse und dein Geschäft anpassen kannst.

Du kannst dir eine kostenlose WordPress Seite registrieren. Da hast du aber das große Problem, dass du keine eigene Domain verwenden kannst und das du nachfolgende Plugins nicht verwenden kannst.

Hier ist auch der einzige Kostenfaktor: Das Hosting deiner Seite und die Domain kosten Geld.

Ich selbst bin bei IONOS. Dort bekommst du ein WordPress Hosting mittlerweile für weit unter 5€ zzgl. Der Domain.

Sodala, dass war es nun wirklich mit dem Geld ausgeben!

Mitgliederbereich und Kurse

Mit diesem Plugin richtest du dir einen komfortablen Mitgliederbereich auf deiner WordPress Website ein.

Du kannst kostenlose Bereiche anbieten, kostenpflichtige Communities oder natürlich auch einen Onlinekurs.

Das Plugin heisst WP Simple Membership.

Digitale Produkte selbst verkaufen

Hier ein Hinweis: Die Upload-Größe für Dateien sind bei WordPress auf 20MB beschränkt.

Willst du größere Daten verkaufen bietet sich an, einen virtuellen Server zu mieten. Ich habe meinen ebenfalls bei IONOS und der kostet mich im ersten halben Jahr 1€ pro Monat.

Das Plugin für den Verkauf digitaler Produkte findest du hier: Easy Digital Downloads

Eigenes Affiliate-Programm aufsetzen

Das klingt auch komplizierter als es ist.

Mit diesen Plugins ist es kein Problem:

WP Affiliate Manager

Und mit diesen Plugins verbindest du dein Mitgliederbereich und deine Produkte mit dem Affiliate-Programm:

Integration 1

Integration 2

Die Rechnung geht auf!

Ein Beispiel aus der traurigen Realität.

Gerade am Anfang ist eines nicht zu gebrauchen: Finanzieller Druck!

Du machst deinen ersten Verkauf! Gratulation!

Sagen wir, du hast gerade 50€ eingenommen. Nicht schlecht für den Anfang.

Machen wir mal eine Rechnung:

  • Deine Website kostet dich im Monat rund 10€.
  • Dein E-Mail Marketing Programm (z. B. Get Response) schlägt mit 13€ zu Buche.
  • Der Zahlungsanbieter will von dir 8,9% des VK Preises, also rund 4,50€.

Die Steuer lassen wir mal weg, da du wahrscheinlich noch als Kleinunternehmer durchgehen wirst.

Am Ende bleiben dir genau € 22,50 übrig!

Im Grunde ein Scheiss-Schnitt, oder? Du wirst am Anfang pro Tag wahrscheinlich noch keine 30 Verkäufe machen…

Mit den oben beschriebenen Plugins sieht die Welt schon besser aus!

Dir bleiben locker mal eben gute 43€ in der eigenen Tasche hängen!

Macht eine Steigerung von fast 100%!

Wie es weitergeht

In Kürze werde ich für meine Community eine umfassende Technik Tool Box veröffentlichen.

Wenn du sie haben willst, kein Problem. Hol dir meinen Start Up Guide (kann nie schaden!) und du erhältst die Tool Box sobald sie erschienen ist in deine Mailbox.


Willst du dein eigenes Business starten? Du weißt nicht, wo du anfangen sollst?

Trage dich kostenlos ein und ich gebe dir zu 100% funktionierende Strategien und Taktiken für einen langfristigen Erfolg.

Hol dir den kostenlosen Start Up Guide und leg´ los!

Kostenlose Anleitung für dein eigenes Online Business

100% nur wertvolle Infos! KEIN BULLSHIT!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.