Prinzipien der Superreichen

Die meisten Menschen hoffen darauf, dass sich ihre finanzielle Lage wie durch Zauberhand augenblicklich und sofort ändert. Darum setzten so viele Menschen auf schwindlige und fadenscheinige Versprechungen im Internet hinter denen die angebliche finanzielle Freiheit steckt. Sie haben nicht den Ansporn an sich selbst zu arbeiten um dadurch ihre finanzielle Situation zu verbessern und dauerhaft zu verändern. Mach es nicht wie die Mehrheit, die sich einfach eine Veränderung wünscht und auf Besserung hofft. Setze alles daran, die Person zu werden, die in der Lage ist, großartiges zu erreichen!

Die Qualität deiner Handlungen und deiner Entscheidungen unterliegen deiner alleinigen Kontrolle.

Und so funktioniert’s:

1. Investiere 10% deines Einkommens in dich selbst.

Klar, du kannst diese 10% auch in ein Sparprogramm anlegen, dass dir 4% Zinsen pro Jahr verspricht. Vielleicht hast du ja in 40 Jahren ein paar tausend Euro. Wenn du es noch erlebst!

Hier nun der weitaus bessere Weg: Die meisten Menschen gieren nach kostenlosen Dingen. Deshalb geben die meisten auch bereitwillig ihre „beste E-Mail-Adresse“ heraus um sich nutzlose PDFs laden zu können.

Wo liegt das Problem bei den kostenlosen Dingen? Selbst wenn sie großartigen Mehrwert bringen würden, man behandelt solche Sachen nicht mit der gleichen Aufmerksamkeit wie für Dinge, für die man Geld ausgegeben hat. Hat man aber mit seinem hart verdienten Geld dafür bezahlt, dann kneift man die Arschbacken auch zusammen und möchte auch etwas für sein Geld erreichen.

Wieviel investierst du in dich selbst? Wie groß ist die Verpflichtung dir gegenüber?

Wenn du nicht dazu bereit bist, in dich selbst zu investieren, hast du im Business bereits jetzt schon verloren. Wenn du nicht in dein Business und deine Fähigkeiten investierst, wirst du auch nicht imstande sein, großes zu leisten.

Für jeden Euro, den du in deine eigene Fortbildung und dein Wissen steckst, kannst du das hundertfache an Gewinn erwarten. Natürlich nur, wenn du richtig investierst.

Wenn du in etwas besonders gut sein willst, musst du Kontakte zu Gleichgesinnten suchen. Du brauchst die richtigen Mentoren. Selbst wenn du Biografien über Menschen verschlingst die bereits erfolgreich sind, wirst du durch deren weg extrem viel lernen.

Hast du für deine Weiterbildung bezahlt, bist du wesentlich lernbereiter und engagierter. Du wirst dich automatisch auf deinen Erfolg konzentrieren.

Überleg doch selbst einmal, wieviel Kohle du für sinnlosen Quatsch ausgibst…

Dein Erfolg ist direkt mit dem Investment in dich selbst gekoppelt. Je höher und gezielter das Investment, desto größer wird dein Erfolg.

2. Verwende 80% deiner Freizeit um zu lernen.

Die breite Masse besteht aus Konsumenten und nicht aus Produzenten. Sie arbeiten für ihr monatliches Gehalt und nicht darum, sich von der Masse zu unterscheiden. Es wird an jedem Eck und in jeder Sekunde konsumiert. Zeit in der du nur konsumierst, ist verschenkte Zeit. Diese Zeit macht deine Zukunft nicht besser sonder schlechter.

Jede Minute, die du sinnlos in Facebook herumstöberst und doofe Postings liest, ist konsumierte Zeit. Zeit, die dich nicht weiterbringen wird. Entertainment und Unterhaltung ist schön und gut, aber nur wenn es dazu dient, dich voranzubringen. Hast du einen großen geschäftlichen Erfolg? Klar, geh ins Kino, geh schön zum Essen, mach eine Woche Urlaub. Es ist deine Belohnung! Lass dich unterhalten. Stagniert dein Geschäft und die schwarzen Zahlen färben sich langsam rot, ist ein Kinobesuch wohl das letzte an das du denken solltest.

Lernen und Weiterbildung ist der Schlüssel zu Erfolg und Reichtum. Es wird sich in deinem Einkommen widerspiegeln.

Die erfolgreichsten Menschen betreiben allesamt eine intensive, persönliche Weiterbildung. Alles was Sie wissen, haben sie der Investitionen in sich selbst zu verdanken.

Wenn du nur Müll konsumierst, wirst du auch nur Müll produzieren.

3. Arbeite nicht für Geld, arbeite um zu lernen.

Die breite Masse tauscht ihre Zeit gegen Geld. Wir tauschen unsere Zeit gegen Wissen und unser Vorankommen. Wenn du aufhörst zu lernen, kannst du dein Business sofort beenden und es dir wieder im Hamsterrad gemütlich machen.

Bist du ein Experte in deinem Bereich, erhöht sich automatisch dein Marktwert und dadurch deine Einnahmen.

Etwa 20% deiner Energie sollten für deinen aktuellen Job aufgewendet werden, wenn du als Unternehmer erfolgreich sein willst. Die restliche Energie musst du zum lernen, zur Weiterentwicklung und zum erholen verwenden.

Indem du all deine (geschäftlichen) Sinne schärfst, umso fähiger wirst du im Business. Dein geschäftlicher Erfolg, und dadurch deine Einnahmen, werden explodieren, wenn du in allen Belangen immer besser wirst. Und dann passiert die Kehrtwende: Du wirst bessere Arbeit schneller leisten können, als viele andere Menschen.

4. Sammle Wissen nicht aus Neugierde, sondern um Mehrwert zu erschaffen.

In der heutigen Informationsgesellschaft ist es ein leichtes, alles zu lernen was immer man will. Das Internet macht es möglich und es ist einfacher als nie zuvor. Ist das Wissen das man sich aneignet aber völlig sinnlos und für den Erfolg nicht dienlich, dann sind es nichts weiter als völlig unbrauchbare Informationen und der Lernprozess ist pure Zeitverschwendung. Das wissen muss von dir einsetzbar sein.

Wo wir wieder bei der Investition in dich selbst wären. Hast du für das Wissen bezahlt, wirst du auch anders mit diesem Wissen umgehen. Dementsprechend wirst du auch nur Geld für wissen ausgeben, das dir auch nützen wird.

Kaufst du dir Bücher, nur um sagen zu können das du viele Bücher besitzt, ist es ein sinnloses Konsumverhalten. Und damit eine Zeitverschwendung.

Die nächsten Punkte folgen in einem der nächsten Artikel.

Wie sieht es mit deiner Weiterbildung aus? Was unternimmst du um immer besser zu werden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.