Die beste kostenlose Traffic-Quelle

Wenn du beginnst, dich mit dem Thema online Business zum beschäftigen, dann wirst du förmlich von den ganzen Infos erschlagen!

Du brauchst dies, du musst jenes machen. SEO, PPC, Facebook-Ads, Google AdWords und Adsense. Mach YouTube-Videos und Instagram. Snapchat ist auch toll.

Du bist sofort in einem Wust an Teilinformationen verstrickt, wo den meisten nur eines übrig bleibt: Alle angebotenen Kurse kaufen! Die meisten können sich aber nicht alle Kurse leisten (welch Wunder), also kaufen Sie einen und stecken alle Hoffnung rein.

Nehmen wir das Beispiel Facebook-Ads: Du kaufst dir einen Kurs. Am Ende des Kurses bist du ein wahrer Meister des Fachs! Nun ändert Facebook wieder mal irgendwas (soll ja vorkommen), und dein Wissen aus dem Kurs hilft plötzlich so gut wie gar nichts mehr. Was dann? Eine Alternative hast du nicht. Also auf, zur nächsten Strategie.

Dabei kann das Leben so einfach sein!

Es soll mal Zeiten im Internet gegeben haben, da haben Menschen Websites aufgrund der Inhalte besucht. Websites, die Lösungen parat hatten, mit denen der Leser sofort etwas anfangen konnte. 

Soll ich dir was sagen? Es ist heute nicht anders! (Lies hierzu auch diesen Artikel)

Erstklassige Inhalte zahlen sich aus. In mehrfacher Hinsicht. Alle die, die dir etwas von SEO, PPC etc. erzählen, lassen die Inhalte nämlich aus. 

Ein erfolgreiches online Business startet mit Content. Websites werden mit Inhalten gefüllt, die für die angepeilte Zielgruppe gemacht sind. Inhalte sind Hilfestellungen, Problemlösungen und interessante, neue Einblicke in ein bestimmtes Thema. 

Man muss noch nicht mal den Funken einer Idee für ein eigenes Produkt haben, um sein Business mit dem eigenen Content zu starten. 

Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter: Scheiss auf SEO! Zumindest am Anfang. Konzentriere dich einfach darauf, Artikel zu schreiben, die deine Zielgruppe gerne liest und die ihr auch Mehrwert bringen. 

Die Sache mit Google

Früher konnte man sein Erscheinen in den Suchergebnissen noch ein wenig mehr steuern als heute. Google ist mittlerweile so „nett“, dass es dir die für dich geeignetsten Suchergebnisse liefert. Google erkennt, ob der Content hilfreich ist oder eher nicht.

Wenn du nun Inhalte veröffentlichst, die möglichst viele Leser toll und hilfreich finden, dann wird Google das erkennen. Dein Traffic steigt und somit auch dein Erscheinen in den Suchergebnissen.

Ich höre schon die ersten Aufschreie de „Experten“. Mir scheissegal! Wie soll jemand ein erfolgreiches online Business gründen können, wenn an Content gespart wird? Du brauchst dieses Wissen und die Übung.

Tipps, wie du deinen Blog bekannter machst (kostenlos), verrate ich dir am Ende

Erfolgreiche Artikel schreiben – alles eine Sache der Übung

Wenn du dich für einen Blog entscheidest, hast bereits eine Idee, ÜBER WAS DU SCHREIBEN WILLST.

Du hast für dich ein Thema gefunden. Was im Grunde deiner Businessidee entspricht. 

Während du deine ersten Artikel verfasst, befindest du dich Mitten im Prozess des Wachstums. Vergiss dabei nie, für wen du die Artikel schreibst: Deine Leser (Zielgruppe). Nur weil du glaubst, der Artikel ist interessant, müssen es deine Leser nicht auch so sehen.

Daher sei dir voll über deine Zielgruppe im klaren! Mach hier bei der Recherche deine Hausaufgaben!

Sprich die Sprache deiner Leser

Jedes Business und jede Zielgruppe spricht ihre eigene Sprache. Redest du mit Fitnessfanatiker so wie ein Bankberater, dann hast du verloren. Sprichst du mit einem Buchhalter wie mit einem Tennisspieler, steht dein Erfolg in den Sternen.

Sprich die Sprache deines Marktes. Du bist voll und ganz im Thema drin. Das Thema interessiert dich selbst (du beschäftigst dich ja schon lange genug damit). Also sollte es dir leicht fallen, den richtigen Ton zu treffen.

Verlange deinen Lesern auch nicht zu viel ab. Sei detailliert und genau, aber überstrapaziere deine Leser nicht. Erkläre die Dinge so einfach und nachvollziehbar wie möglich. Als würdest du mit einer Freundin oder einem Kumpel bei einem Drink darüber quatschen.

Strukturiere deine Artikel, dass sie einen Lesefluss bieten. Führe deine Leser vom ersten Satz an durch eine Geschichte. Baue Wendungen ein, überrasche und unterhalte sie. Es muss, wie in einem guten Buch, ein Fluss entstehen, der den Leser packt. 

Mehrwert

Jeder Artikel sollte dem Leser einen Mehrwert bringen. Entweder du lieferst eine direkte Lösung für ein spezielles Problem, oder du stupst den Leser in die richtige Richtung. Dein Publikum muss das Gefühl haben, nicht verarscht zu werden und das du ihnen nichts auf Teufel komm raus andrehen willst. Sei hier auch so detailliert wie nur möglich – ohne die Leser zu verwirren.

Übung macht den Meister

Wenn ich an meine ersten Artikel denke, dann habe ich so gut wie alles falsch gemacht, was ich dir gerade beschrieben habe. Es Dauer ganz einfach und irgendwann bist du in einem Flow. Den perfekten Artikel wird man nie schaffen, aber man kann ziemlich nah rankommen. 

Wenn du die Struktur für deinen Artikel festgelegt hast, schreibe eine erste Version und lass diesen einfach einen Tag liegen. Denke einfach nicht mehr dran. Am nächsten Tag kannst du völlig unbefangen die Korrekturen angehen – oder nochmal von vorne Anfangen.

Leser finden

Eine der besten Möglichkeiten um Leser – und damit auch Traffic – auf deine Seite zu ziehen sind Gastbeiträge. Du musst einfach nur Googeln. 

Suche nach deinem Thema und finde Blogs, die ebenfalls ein ähnliches Themenfeld behandeln. Du musst nicht gleich mit dem bekanntesten und größten Blog beginnen (Da wirst du als Anfänger eh nicht gleich reinkommen).

Schreibe dem Blogbetreiber eine kurze Mail und biete ihm  an, dass du tollen Content (schicke ihm Beispiele) zu einem bestimmten Thema schreiben könntest. Vergiss bitte nicht, dass du ihn für seinen Blog gebührend lobst (Dank dir habe ich…) 😉

Der Anfang von deinem Business

Und so kann der Start deines Business aussehen. Wenn du die ersten fünf Artikel online hast, installiere noch ein Plugin zum Sammeln von Leads (z. B. MailChimp) und schon kann es losgehen.

Eine Bitte noch: Habe Geduld! Mit deinen ersten fünf Artikeln werden dir die Leute nicht gleich die virtuelle Tür einrennen!


In meiner kostenlosen Liste verrate ich dir unter anderem völlig detailliert, wie auch du erstklassigen Content schreiben kannst! Trage dich ein und beginne mit deinem Business!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.